Kochkunst

Farben und Geschmacksrichtungen eines großzügigen Landes

Und das Beste kommt häufig zum Schluss! Betrachten Sie die sizilianische Küche wie eine gastronomische Route, die von Provinz zu Provinz und von Land zu Land und deren eigenen lokalen kulinarischen Interpretationen führt und zahlreiche Köstlichkeiten zu schmecken und genießen anbietet. Lassen Sie sich überraschen. Die Frische und die Vielfalt des Fisches (Nudeln mit Sardinen, Schwertfischröllchen, Sardinen a Beccafico, Couscous), die Phantasie und die Originalität der traditionellen Rezepten (Nudeln "ncaciata", Stigghiole, Panelle, Arancini), die bunten Farben der Gerichte (Pasta alla norma, Caponata), die Reichhaltigkeit der Geschmacksrichtungen und die Natürlichkeit der Zutaten und der Zubereitungen ("farsumagru", "aggrassatu"), die Handwerkskunst und die Güte der Desserts (Cassata, Cannoli, Granita, Pasticciotti, Frutta martorana, Pignolata, Buccellati)… all dies und noch mehr ist das Geheimnis, die die sizilianische Kochkunst umfasst und der Grund ihrer unbestrittener und hochverdienter Auszeichnung.

Für die Proselyten von Bacchus und die Weinliebhaber ist eine Tour im Zeichen der Weinkultur unverzichtbar. Wandern Sie die Pfade durch die Weinberge und erreichen Sie die Bauernhöfe mit ihren Weingütern, um die berühmtesten sizilianischen Weine zu probieren: Nero d'Avola, Cerasuolo di Vittoria, Bianco d'Alcamo, Marsala, Moscato, Malvasia di Lipari, Passito di Pantelleria.